You are currently viewing 6 Inputs, wie Mütter authentisch und freudvoll ihren lebendigen Alltag meistern.

6 Inputs, wie Mütter authentisch und freudvoll ihren lebendigen Alltag meistern.

Das Leben mit Kindern ist sehr bereichernd und Muttersein wohl der wichtigste und schönste, jedoch auch der forderndste Job der Welt. 
6 Inputs, damit du dich zwischen liebevoller Partnerin, fürsorglicher Mutter und berufstätiger Frau nicht selber verlierst…

1. verdiente Wertschätzung Geben

Kinder grosszuziehen und eine Familie zu managen ist für unsere Gesellschaft nicht nur wesentlich, sondern unverzichtbar. Deshalb braucht es alle nur möglichen Unterstützungen und Anerkennungen v.a. auch von außen. Doch gesellschaftliche Themen zu ändern, dauert lange und liegt nicht nur in der eigenen Verantwortung.
Fange deshalb bei dir an und gib dir selber und anderen Müttern dafür immer wieder diese verdiente Wertschätzung. Bestärkt euch gegenseitig, denn ihr seid alle mehr oder weniger in derselben Situation.

2. Du Bist die wichtigste Person in deinem Leben

In den ersten Lebensmonaten braucht dein Kind dich voll und ganz. Danach ist es jedoch Zeit, deine eigenen Bedürfnisse und Grenzen wieder einzufordern.
Nimm dir diesen Raum, denn man muss sich zuerst kennen, um herauszufinden, was einen glücklich macht. Sei dir selbst deine beste Freundin. So, wie du bist, bist du perfekt und deshalb darfst du authentisch sein. Beachte dein weises, eigenes Körpersystem und reagiere bei den ersten Warnzeichen.

3. Prioritäten setzen

Setze Prioritäten und frage dich immer wieder: Was ist momentan wirklich wichtig? Was will ich wirklich? Beziehe dabei alles mit ein: die eigenen Ansprüche, Ansprüche an den Partner und die Kinder, Unternehmungen, finanzielle Aufwendungen.
Entrümple dementsprechend deine Agenda (so schaffst du wieder kleine Inseln für dich) und die deiner Familie gleich auch.

4. PARTNERSCHAFT UND FAMILIE

Schafft euch regelmässig Paarinseln, sprecht über eure Werte und Vorstellungen und unterstützt euch gegenseitig. Achtet auf eine wertschätzende Kommunikation und eine gute Verbindung in der Familie.
Seid euch bewusst, dass Beziehungen und Familien eine “Wachstumsveranstaltung” und keine “Harmonieveranstaltung” sind.

Begleite deine Kinder achtsam in ihrer Entwicklung und traue ihnen etwas zu. Sprich mit ihnen darüber, wie es dir geht.

5. OFFENHEIT UND NETZWERK

Tausche dich mit Gleichgesinnten über Herausforderungen ehrlich aus. Zu erkennen, dass man nicht alleine ist, die der Familienalltag manchmal zusetzt, ist sehr entlastend.
Frage dich, welche Unterstützungen und Hilfen du brauchen könntest. Ein afrikanisches Sprichwort besagt, dass es ein ganzes Dorf brauche, um ein Kind zu erziehen. Baue dieses Dorf mit Nachbarn, Freunden, Bekannten und offiziellen Unterstützungsangeboten auf.

6. FOKUS UND DANKBARKEIT

Richte deinen Fokus auf all das, was gelingt und gut läuft und überbrücke so gut wie möglich Dinge, die gerade schwierig sind.
Übe dich in Dankbarkeit. Denn Dankbarkeit ist ein wichtiger Schlüssel für ein glücklich-erfülltes Leben.

SPRICHT DICH DAS AN?
BIST DU AUF DIESEM WEG UND MÖCHTEST IHN NICHT ALLEINE GEHEN?

Dann umgib dich mit einem unterstützenden Umfeld und lerne von und mit anderen Müttern: kostenlos in meiner Facebook-Gruppe “Happy Mom Lounge”. Klick jetzt auf den Link!

Es ist meine Mission, dich und damit deine ganze Familie zu stärken, denn die Welt braucht glückliche Mütter und Familien.

Ich freue mich auf dich.

Bis gleich, dein Glücks-Coach
Mirjam Herzog